Picto

Energie und Umwelt

Technologie im Dienste zukünftiger Generationen

Als Land mit relativ wenig traditionellen Energieressourcen war die Schweiz und mit ihr die Greater Geneva Bern area  (GGBa) Vorreiter in vielen Bereichen des nachhaltigen Energieeinsatzes: Sonnen- und Windenergie, Biomasse, Biodiesel und Biogas, Wärmetechnik und Wasserbau.
Unsere Region ist heute Spitzenreiter hinsichtlich akademischem Wissen und Know-how in verschiedensten Bereichen wie zum Beispiel Photovoltaik, Kleinwasserkraft, Abfallverwertung, Smart Grids, industrielle Ökologie, Energieeffizienz, Ökomobilität und Enabling-Technologien.

Netzwerke und Kompetenzen

Die Greater Geneva Bern area weist zahlreiche Gründerzentren, Technologieparks und Kompetenzzentren auf, die mit ihrer topmodernen Infrastruktur innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich Energie- und Umwelttechnik fördern. Der Verein  energie-cluster.ch bietet Unternehmen aus dem Bereich Energie und grüne Technologien Dienstleistungen auf dem Gebiet Wissens- und Technologietransfer sowie Weiterbildung an. CleantechAlps, Motor der regionalen Cleantech-Entwicklung, unterstützt Start-ups und KMUs und verhilft ihnen zu grösserer Bekanntheit auf der internationalen Bühne.
blueFACTORY nimmt unter anderem Unternehmen und Plattformen auf, die auf nachhaltige Entwicklung oder Umweltschutz setzen. Der „Technopôle de l’Environnement d’Orbe“ (TecOrbe) konzentriert sich hauptsächlich auf erneuerbare Energien und bietet verschiedene Förder- und Unterstützungsinstrumente an, um die bei ihnen eingemieteten Unternehmen in ihrer Entwicklung zu fördern. Mit diesem unschätzbaren Netzwerk zur Unterstützung von Unternehmen bietet die Region einen fruchtbaren Nährboden für Firmen wie Applied Materials, Meyer Burger, SunPower Systems, DuPont und Frewitt.

Ein Zentrum der angewandten Forschung

Cleantech-Unternehmen, die sich in der Greater Geneva Bern area ansiedeln, finden hier unzählige Möglichkeiten der Partnerschaft und Zusammenarbeit mit weltweit renommierten Forschungsinstituten vor. Das Energy Center der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) fördert multidisziplinäre Forschungsprojekte und –netzwerke im Bereich Nachhaltige Technologien, mit Schwerpunkt auf dem Transport, der Verteilung und der Speicherung von Energie. Energypolis vereint an einem Standort die Ausbildung, Forschung und den Technologietransfer im Bereich Grosswasserkraft. Das „Centre suisse d’électronique et de microtechnique“ (CSEM) hat sich unter anderem auf  Systems Engineering und die Photovoltaik spezialisiert.

Solar Impulse, ein Prototyp im Dienste der Cleantech

Dieses innovative und abenteuerliche Unternehmen ist in der Schweiz entstanden. Es will demonstrieren, dass die sauberen Technologien die Welt verändern können. Das sonnenenergiebetriebene Flugzeug ist der Vorstellungskraft der Schweizer Pioniere Bertrand Piccard und André
Borschberg entsprungen und soll bei Tag und bei Nacht ohne jegliche fossile Treibstoffe fliegen können. Mit seiner ersten erfolgreichen Erdumrundung will Solar Impulse den Einsatz erneuerbarer Energien fördern und neue Lösungen für Umweltprobleme aufzeigen.

Sich ansiedeln

Lösungen für Ihr Unternehmen

Mehr…