Einmaliger Ort der Begegnung zwischen der französischen und der deutschen Kultur

Regionale Vielfalt

In der Greater Geneva Bern area (GGBa) vermischt sich der Einfluss der französischen und der deutschen Kultur am intensivsten. In allen Kantonen dieser Region sind Deutsch und Französisch Pflichtfächer in der Schule. Drei Kantone der GGBa sind offiziell zweisprachig: Bern, Freiburg und Wallis.

Eine Position der Stärke

Die ideale Lage der GGBa zwischen Deutschland und Frankreich fördert den Handel und den Austausch mit den wichtigsten europäischen Volkswirtschaften. Unternehmen, die eine Firma in der Schweiz gründen oder sich hier niederlassen, profitieren von Arbeitskräften, die Französisch oder
Deutsch oder beides sprechen. Damit haben sie unmittelbaren Zugang zu den beiden grössten europäischen Volkswirtschaften. Sehr viele Einwohner der GGBa sprechen ausserdem fliessend eine dritte Sprache, und die meisten Universitäten der Region bieten Fachausbildungen in Englisch an.

Mehrsprachig und multikulturell

Die Schweiz ist im Verlaufe von 700 Jahren aus einer Verbündung von deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Regionen gewachsen. Potenzielle Investoren werden unabhängig von ihrer Sprache mit derselben, für das ganze Land kennzeichnenden Weltoffenheit empfangen. Heute zählt die Schweiz zu den Ländern mit dem höchsten Ausländeranteil in Europa.

Sich ansiedeln

Lösungen für Ihr Unternehmen

Mehr…